Foto

Seit 2015 besteht eine enge Schulpartnerschaft mit der Edmund Rice Sinon Secondary School in Arusha, Tansania.

Diese Kooperation hat die renommierte Organisation "PROBONO - Schulpartnerschaften für eine Welt e. V." vermittelt und fußt auf interkulturellem Austausch, womit ein wichtiger Beitrag zur Völkerverbindung und dem globalen Lernen am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium geleistet wird.

Das Herzstück dieser Partnerschaft sind neben Infoveranstaltungen natürlich die persönlichen Begegnungen. Diese zu intensiver Kommunikation anregenden Besuche gibt es auf 3 Ebenen:

1) Tansanische Besucher am FvSG

Im Juni 2018 empfing die Sterkrader Schulgemeinde Schulleiter Simon Kaswahili Nyanda und seinen Stellvertreter Ambrose Bashayija, die viele Klassen und Kurse besuchten und zur Diskussion anregende Vorträge hielten.

Br Simon im Dialog bei seinem Besuch in Oberhausen

Auch der Partnerschafstkoordinator Goliati Nkana hinterließ während seines Besuchs am Freiherr im Frühjahr 2019 einen bleibenden Eindruck bei vielen Schülerinnen und Schülern. Während dieser mehrwöchigen Aufenthalte profitierten diese von englischen Vorträgen zu spannenden Themen (ostafrikanische Kultur, Globalisierung, Kolonialisierung, Religion). Es wurden darüber hinaus gemeinsame Projekte im Rahmen der Fair Trade-AG umgesetzt.

Goliati Nkana mit seinem neuen Freund Dustin (5c)


2) Freilwilligendienst nach dem Abitur

Interessierte Schüler*innen können nach dem Abitur einen Dienst als Educational Volunteer an unserer Partnerschule absolvieren. Die bisherigen Absolvent*innen haben diese Zeit als besonders wertvolle und ihren Horizont erweiternde Zeit empfunden. Die Eductational Volunteers gewinnen so einen ganz anderen Blick auf die Welt und dürfen dabei die große tansanische Gastfreundschaft erleben.

Aufgaben vor Ort sind:

  • Unterstützung der Hilfsprogramme der Schule für sehr bedürftige Schulkinder
  • Leitung des German Club und anderer AGs
  • Vermittlung einfacher Computerkenntnisse (z.B. Internet-Recherchen, Word, PowerPoint)
  • Betreuung der offiziellen Social Media-Kanäle (Facebook & Instagram)
  • Unterstützung der Englischlehrer
  • Beratung einer Fair Trade-Maniok-Kooperative
Volunteer Carem vermittelt Grundlagen zum Office-Paket (Laptops gespendet von Labdoo)

Die Educational Volunteers leben unweit der Internatsschule auf dem schönen Anwesen der Christian Brothers auf Arusha. Dort bewohnen sie ein kleines Haus mit eigener Küche, W-Lan und Badezimmer. In der Freizeit können sie die Sportplätze (Basketball, Fußball, Volleyball) und sonstigen Einrichtungen (Kunstraum, Werkstatt, Musikproberaum) unserer Partnerschule nutzen. Ausflüge zu den wunderschönen Nationalparks der Region können vor Ort problemlos für Wochenenden oder Feiertage geplant werden.

Die Mindestaufenthaltsdauer beträgt 2 Monate. Für Aufenthalte, die eine Dauer von 90 Tagen nicht überschreiten, kann eine Finanzierung der Flugkosten bei offiziellen Fördertöpfen des Landes NRW beantragt werden.

Volunteer Lasse mit Schülerin Jennifer und dem Kinderschutzbeauftragten Mr. Panga


3) Studienfahrten der Fair Trade-AG

Mit Unterstützung des nordrheinwestfälischen Landesprogramms Konkreter Friedensdienst hat sich im Herbst 2019 eine 11-köpfige Delegation unserer Fair Trade-AG unter der Leitung von Herrn Poretschkin, Herrn Theuring und Frau Witt auf die große Reise nach Tansania gemacht. Vor Ort wurden sie herzlichst empfangen und wohnten gemeinsam mit Gleichaltrigen in den schuleigenen Schlafsälen.

Erstes Gruppenbild kurz nach der Ankunft

In einem gemeinsamen Kunstprojekt wurden Gemälde zu den Kriterien für die Gründung einer Fair Trade-Kooperative erstellt. Mit Hilfe dieser besonders schönen Kunstwerke wurde dann eine Gruppe von Maniok-Bauern über alle einzelnen Kriterien in Kurzvorträgen informiert. Nach einer abschließenden Fragerunde gründeten die Bauern eine Kooperative, die in Zukunft eine Zertifizierung anstrebt.

Gruppenfoto mit der frisch gegründeten Fair Trade-Maniok-Kooperative in Kerikeni

Des Weiteren lernten sich die Jugendlichen in gemeinsamen Koch- und Computerprojekten an der Schule besser kennen. Besonders eindrucksvoll waren die Ausflüge zur T-Shirt-Produktion unseres Kooperationspartners Kipepeo-Clothing, der Mecsons Primary School, dem Massai-Dorf des ehemaligen Lehrers Mollel und die 2-Tagessafari in die sagenhaften Nationalparks Tarangire und Ngorongoro.

Elena und Franzi mit Ivonne und Witness

Spendenprojekte

Bei verschiedenen Anlässen sammelt die Schulgemeinde Geld für unsere Partnerschule. Zuletzt wurden mit den erzielten Spenden und Einnahmen unserer Fair Trade-AG Ausstattung für den Musik- und Kunstunterricht finanziert. Diese stehen allen 1.500 SchülerInnen genauso wie die Nähmaschinen im neu eingeführten Schulfach Schneidern an der ERSSS fortan zur Verfügung.

Tansanische Schüler mit den 5 neue Nähmaschinen

Bereits Im Jahr 2017 wurde durch viele verschiedene Aktionen eine bessere Ausstattung im Bereich Naturwissenschaften (siehe Bild) finanziert. Auch über die 2019 dringend benötigten Materialien für die Fächer Englisch und Musik konnten sich die tansanischen Schulkinder bereits freuen. Das größte Projekt war zweifellos der Bau eines neuen Schlafsaals mit Fertigstellung Ende 2020. Auch hierfür wurden am FvSG Spenden gesammelt. Der langjährige PROBONO-Mitarbeiter Eliet Senkoro betreut die Spendenprojekte vor Ort und steht für eine reibungslose Umsetzung dieser.

Patenschaftsprogramm

Außerdem gibt es auf Wunsch einiger SchülerInnen, Eltern und Lehrer*innen das privat organisierte Patenschaftsprogramm "Hope Through Education".
Da die Philosophie der ERSSS darauf ausgerichtet ist, auch besonders armen Kindern eine vergleichsweise gute Ausbildung zu ermöglichen, benötigen viele, zum Teil elternlose, Kinder einen Sponsor. Bislang wurden 40 Schulkinder unterstützt. Mit dem jährlichen Schulgeld bekommen die Kinder an der ERSSS einen festen Schlafsaalplatz, regelmäßige (warme) Mahlzeiten und können die Freizeiteinrichtungen an der Schule nutzen.

Herr Poretschkin und Volunteer Lasse mit den Patenkindern, November 2019

Die tansanischen Kinder stehen im E-Mail-Kontakt zu ihren Patinnen und Paten, aktuelle Fotos und gelegentliche Videonachrichten (wie hier von Janeth) helfen dabei, die persönliche Entwicklung der Schulkinder besser verfolgen zu können. Die Zahlungen werden über Missio e.V. in Aachen nach Tansania abgewickelt.

 

Ansprechpartner Herr Poretschkin
Spendenkonto

PROBONO Schulpartnerschaften für Eine Welt e.V.
Commerzbank AG, Frankfurt
IBAN: DE06 5008 0000 0404 3194 00
BIC/S.W.I.F.T.: DRESDEFF
Referenz: "Edmund Rice School"

Website PROBONO https://www.probono-oneworld.de
Website missio https://www.missio-hilft.de
Website Labdoo www.labdoo.de
Website Edmund Rice School www.EdmundRiceSinon.ac.tz