Das erste Halbjahr sollte tiefere Einblicke in den Brückenbau liefern, wobei die praktischen Anteile einen Schwerpunkt bei den Projekten bildeten. Um zunächst die beim Brückenbau verwendeten tragfähigen Materialien zu untersuchen, mussten geeignete Ersatzsysteme gesucht werden, die sich für die Untersuchung im Schullabor eignen. Daher wurde der Stahlbeton durch Modelle mit Gips und Draht ersetzt. Im Foto sieht man,
dass die Kraft über eine Kraftmessplatte gemessen wird, auf der der Balken über die Holzklötze aufliegt.

Am Video kann man sehr gut erkennen, dass nur mit Gips und Draht bereits
die Grenze der in der Schule messbaren enormen Belastungsfähigkeit erreicht
wird. So brachen die besten Gipsträger erst bei einer Kraft von 671N, die
Stahl(!)stangen waren nachher total krumm.




Ein weiteres Highlight stellten die selbst aus Papier oder Nudel gebauten Brücken dar,
die nach identischen Material-Vorgaben aus Papier oder Nudeln(!!) konstruiert wurden.
Auch hier zeigte sich eine enorme Belastbarkeit, wie die Videos beweisen.

Von der Grundschule zu uns...

Viele Informationen für unsere kommenden Grundschülerinnen und Grundschüler zum Übergang von der Grundschule auf das Gymnasium.

Zeigen

Anmeldung am Freiherr 2023

Liebe Viertklässlerin,
lieber Viertklässler,

es ist schön, dass du im nächsten Schuljahr zu uns ans Freiherr möchtest. Damit das möglich wird, ist eine Anmeldung notwendig. Aus diesem Grund möchten wir deinen Eltern hier ein paar wichtige Informationen mitteilen.

Infos ansehen!

Kommende Termine

Krankmeldung

Um die Krankmeldung Ihres Kindes in der Sekundarstufe I und jetzt auch für die Oberstufe zu vereinfachen, haben wir hier ein Online-Formular für Sie bereitgestellt.
In jedem Fall wünschen wir schon mal "Gute Besserung!".

Formular aufrufen