Foto

Zu Gast an der Edmund Rice School in Arusha.

 

In den Herbstferien machte sich eine 10-köpfige Gruppe auf, unsere Partnerschule im fernen Tansania zu erkunden. Nach einem reibungslosen Flug über Istanbul, stiegen wir in den Shuttle am Jomo Kenyatta Airport der kenianischen Hauptstadt Nairobi. Schon die Busfahrt hatte mit einer die Straße überquerenden Zebraherde, dem Grenzübergang Namanga und dem Besuch des Mount Meru Maasai Market einige typisch ostafrikanische Einblicke zu bieten. 

Herzliche Gastfreundschaft

Doch dann war es soweit: In der Region des leider nicht mehr ganz so weißen Daches Afrikas, dem Kilimanjaro, wurden wir sofort von der unglaublich warmherzigen Gastfreundlichkeit an der Edmund Rice Sinon Secondary School in Arusha infiziert. Nach einer Begrüßung durch Schulleiter Brother Simon und einer Führung übers Schulgelände mit Deputy Headmaster Ambrose Bashayija bezogen die Schüler ihre Unterkünfte in den Schlafsälen mit ihren tansanischen Mitschülern, während die Lehrer sich ein kleines schuleigenes Häuschen mit einigen Lehrern der Internatsschule teilten.

Intensives Eintauchen

In den nächsten Tagen besuchten die Schüler vormittags den englischsprachigen Unterricht mit ihren gleichaltrigen Schulfreunden und tauschten sich intensiv mit diesen in zahlreichen großen Gesprächsrunden aus. Unterdessen wurden die Lehrer, z.B. durch eigenes spontanes Unterrichten, einen Besuch der benachbarten Grundschule im Stadtteil Engosheraton, einige Hausbesuche von potenziellen Kandidaten fürs Patenprogramm "Hope through Education" und zahlreiche konzeptionelle Gespräche mit den tansanischen Kollegen, spannende Einblicke ins Schulleben gewährt. Gemeinsam mit den deutschen Schülern und tansanischen Lehrern besuchten wir die beeindruckende Fair Trade T-Shirt-Fabrik Sunflag in Njiro und das National Heritage Center, dem Zuhause der größten Kunstsammlung Afrikas. Herr Kirdorf und Frau Heiserholt organisierten ein interkulturelles Kochprojekt mit deutschen und tansanischen Gerichten und wir lieferten uns gemeinsam mit den dortigen Schülern und Lehrern ein leidenschaftlich geführtes Fußballspiel, das die tansanischen Schüler vor respektabler Kulisse in der äquatorialen Mittagshitze erst nach Elfmeterschießen verdient für sich entschieden.

Auf den Spuren vom König der Löwen

Dann begann ein weiteres großes Abenteuer auf den Spuren von Pumba und Simba, den Protagonisten der beliebten Disney-Produktion: Vier Tage Safari in der ursprünglichsten afrikanischen Wildnis. Wir staunten über mächtige Nilpferdfamilien im 2,5 Millionen Jahre alten Ngorongoro-Vulkankrater, entdeckten zahlreiche Elefantenherden im Reich der Baobabs, dem Tarangire Nationalpark und schossen Selfies mit direkt vor uns schlafenden Löwenfamilien in den unendlichen Weiten des größten Nationalparks Afrikas, der sagenumwobenen Serengeti.

Abschied voller Impressionen

Nach dieser immens prägenden Zeit mussten wir uns im Anschluss an ein wahres Festessen mit Kochbananen, Bohnen an Ugali und der extra für uns kreierten Abschiedstorte, bereits von den vielen neu gewonnenen Freunden verabschieden.
Auf der Rückreise konnten wir noch aus dem Shuttle beeindruckende Impressionen vom größten Slum Kenias sammeln, dem Kibera in Nairobi, und entspannten uns letztlich im Gasthaus der Christian Brothers bevor wir voller neuer Eindrücke und wertvoller Lebenserfahrungen mit einem weinenden Auge glücklich den Heimflug antraten. Manch einer dachte dabei aus tiefstem Herzen auf Kisuaheli...

Ahsante sana!

CastAway - Der psychosophische Podcast

  • CastAway +

    Ein Podcast über psychologische und philosophische Realitäten in Film, Serie, Literatur und "Games"... Mehr...
  • CastAway - Ghostrider +

    Wir führen Sie in die Marvel-Welt des brennenden Skelettes "Ghost Rider" ein... Mehr...
  • CastAway - Wolf of Wallstreet +

    Immer mehr und zwar von allem, die absurde Welt des "Wolf of Wallstreet". Mehr...
  • CastAway - Star Wars +

    Ist die dunkle Seite unmoralisch? Mehr...
  • 1
  • 2

Krankmeldung

Um die Krankmeldung Ihres Kindes in der Sekundarstufe I (die Oberstufe greift auf ein anderes Verfahren zurück!) zu vereinfachen, haben wir hier ein Online-Formular für Sie bereitgestellt.
In jedem Fall wünschen wir schon mal "Gute Besserung!".

Formular aufrufen

(gilt nicht für die EF, Q1 und Q2)